Kontakt

Siemens lightControl

Der Appetit kommt mit den Essen

Die neuen Siemens Dunstabzüge bringen Auge und Nase auf den richtigen Geschmack.

Die Inselessen im lightControl Design, in 90 oder 120 Zentimetern Breite erhältlich, passen perfekt zur aktuellen Einbau-Gerätereihe von Siemens. Das typische Zwei-Zonen-Design mit dem breiten schwarzen Digitaldisplay als augenfälligstem Gestaltungsmerkmal entspricht exakt den anderen Siemens-Geräten. Gleiches gilt für die Anordnung der Bedienelemente. Klartextanzeige und blau beleuchtete Tasten zeigen auf einen Blick, welche Funktionen gerade aktiv sind. Zum besonderen Komfort der lightControl Inselessen zählt die patentierte Siemens Randabsaugung. Durch ihre enorme Absorptionsrate von ca. 90 Prozent filtert sie wesentlich mehr Fett aus dem Küchendunst heraus als herkömmliche Geräte. Neuigkeiten gibt es auch bei der Arbeitsplatzbeleuchtung, erstmals per LED. Mit zwei LED-Modulen à neun Watt ist sie so hell wie gewohnt, so stromsparend wie nie zuvor und dabei so gut wie wartungsfrei. Und mit softLight und Dimm-Funktion gibt es auch beim Licht-Design keinerlei Abzüge.

Mauer: ja! Blümchen: nein!

Dem aktuellen Trend zu geringen Materialstärken folgt Siemens mit den Wandessen LC 956 BB 60 und LC 656 BB 60 in 90 und 60 Zentimetern Breite. Erstmals gibt es damit das Siemens Zwei-Zonen-Design in Form zweier schlanken Boxessen. Ihr Schirm misst nur 45 Millimeter in der Höhe, die elektronische Steuerung erfolgt über Kurzhubtasten. Durch die mittig angeordnete, digitale 7-Segment-Anzeige ist die gewählte Leistungsstufe dabei jederzeit gut im Blick. Praktisch auch der Metall-Fettfilter: Leuchtet die Sättigungsanzeige auf, lässt er sich einfach in der Spülmaschine reinigen. So verbinden sich bei den neuen Siemens Wandessen Eleganz und Komfort: Beileibe also keine Mauerblümchen!

Umweltfreundliches Umluft-Extra

Eine neue eco PLUS Idee von Siemens ist das cleanAir-Umluftmodul. Es ist als Sonderzubehör zu ausgewählten Siemens-Dunstessen erhältlich und wird einfach auf die Design-Einheit aufgesetzt. Hinter seinen Edelstahl-Lamellen verbirgt sich ein Extra-Filterblock, der aus mehreren gewellten Lagen Aktivkohleschaummatten besteht. Dadurch vergrößert er die Filteroberfläche um 86 Prozent und erhöht die Lüfterleistung deutlich. Resultat: Unangenehme Gerüche werden um insgesamt 95 Prozent reduziert, verschwinden also so gut wie vollständig. Dabei arbeitet das cleanAir-Umluftmodul verglichen zu herkömmlichen Umluft-Lösungen ausgesprochen leise. Schön auch, dass es auf Grund seiner verlängerten Leistungsdauer weniger oft ausgetauscht werden muss. So hat es auch umwelttechnisch die Nase vorn.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG